Unabängigkeit ist nun statt 3 mit 7 Mandate im Betriebsrat vertreten!

Die FSG gewinnt auch 2 Mandate, der Verlierer des Tages ist das teamklinikum mit Michael Tripolt, die 3 Mandate verlieren, dennoch aber ihre Vorherrschaft mit 60% der Mandate verteidigen konnten.

Wir werden jetzt erst recht die Anleigen unserer Kolleg*innen vertreten!


Wir sind am Höhepunkt der Wahlwerbung angelangt. Wer auch immer zusätzliche Plakate anbringt, muss das mit der Betriebsdirketion klären. Wir haben unser Vorgehen am Donnerstag mit dem Betriebsdirektor besprochen. Auch was wir weiter vorhaben. Dass aber dennoch Plakate entfernt werden, die weder beschädigen noch den Betrieb als solchen im Focus haben, geht in Richtung Eingriff in einen demokratischen Wettbewerb!

Hätte man sich in der Dirketion des Klinikums Graz den Ruck gegeben unter vereinbarten Regeln das E-Mail-System zu öffnen, hätte man dies Probleme nicht!

Aber im Gegenteil: Es wurde ALLEN Fraktionen verboten.

So schaut offenbar Fortschritt aus, der in vergleichbaren Institutionen kein Thema mehr ist…


Der Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte MUSS bis kommenden Dienstag, 11.6.2024 beim Betriebsrat eingelangt sein (entweder per Post, oder selbst abgeben). Im Zweifel auch die Personalzahl angeben.

Will man dann das Wahlkuvert selbst abholen, geht dies bis maximal Donnerstag, 13.6.2024, 15.00.

In jedem Fall muss das Wahlkuvert MIT DER POST zurückgeschickt werden. Die Kuverts sollten schon ausreichend vorfrankiert sein!

Falls nicht: drauf bestehen!


Die Informationen zur BR-Wahl sind postalisch zugegangen.

Falls nicht, haben wir den Antrag aus Ausstellung einer Wahlkarte, die dann die Briefwahl möglich macht, zum Ausdrucken online gestellt.


Die BR-Wahl am 19.6.2024 wurde heute offiziell kund gemacht.

Es werden 30 Mandate zu vergeben sein.

Für eine hohe Wahlbeteiligung empfehlen wir dringlich die Möglichkeit der Briefwahl in Anspruch zu nehmen.

Die diesbezüglichen Informationen wurden schon vom Wahlvorstand versendet.

Damit die Stimme auch zählt, muss dringlich der Wahlkartenantrag gestellt werden. Am besten noch heute!


Nach Wahl des Wahlvorstandes im Zuge der heutigen Betriebsversammlung, an dem die UVA-UG erstmals teilnimmt, hat dieser den Wahltag festgelegt.

Es ist zu erwarten, dass dieser in der Mitte der 25. KW liegen wird.

Erst mit der offiziellen Ausschreibung der BR-Wahl ist der Termin dann fix.

Stay tuned!


„Bombe“ im Betriebsrat am LKH Univ. Klinikum Graz – Vorsitzender Dr. Tripolt tritt per Beschluss zurück

BR-Wahl am Klinikum Graz voraussichtlich Mitte Juni 2024

Gerade rechtzeitig wird gestern die Einladung zur heutigen BR-Sitzung verschickt, in der der Tagesordnungspunkt „Rücktritt“ auffällig ist.

Letztlich lässt Dr. Tripolt mit seinen Mehrheiten den Rücktritt des Betriebsrates am LKH Univ. Klinikum Graz beschließen und beendet die an sich bis 2025 dauernde Funktionsperiode schon heuer.

Als Begründung wird die Notwendigkeit einer starken Vertretung in demnächst stürmischen Zeiten im steirischen Gesundheitswesen genannt, dies auch im Hinblick auf die im Herbst anstehenden Landtagswahlen.

Dass hinter dem #teamklinikumgraz noch immer der ÖAAB Steiermark steht und das Kollegialorgan „Betriebsrat LKH Univ. Klinikum Graz“ hier als offizielle Vertretung missbraucht wird, bleibt auch weiterhin für „Nicht-Insider“ verborgen.

Wie weit die vorgezogene Wahl in Zusammenhang mit der Landtagswahl im Herbst steht, wissen nur die Gremien der ÖVP und des ÖAAB.

Der Beigeschmack ist jedenfalls mehr als schal.


12-02-2024

Nachlese zur Pressekonferenz der UGÖD zum Superwahljahr 2024.

Statements aus 4 Bereichen: Hier nachlesen

Statement von UVA-UG Obmann Eiko Meister zur aktuellen Situation im Gesundheitswesen: Hier Nachsehen